App statt Schlüsseldienst – Noki macht’s möglich

App Noki auf SmartphoneVielleicht ist es dir auch schon einmal so ergangen: Du bist am Telefonieren, ziehst die Tür hinter dir zu und bemerkst, dass du deinen Schlüssel drin in der Wohnung vergessen hast. Oder du machst dich auf den Weg und stellst zu spät fest, dass du ja gar keinen Schlüssel dabei hast. Jetzt muss ein teurer Schlüsseldienst her. Interessanterweise vergisst man eher den Haustürschlüssel als das Smartphone oder Handy.

Mit einem neuen smarten Türschloss von Noki, kann das Problem jedoch bald der Vergangenheit angehören.

Wer oder was ist Noki?

Hinter dem Begriff Noki (No Key – Kein Schlüssel) steht das Unternehmen Up to Eleven. Dieses Unternehmen hat ein Türschloss entwickelt, dass Benutzer über eine App mit ihrem Smartphone steuern können, sowohl mit iPhones als auch mit Android-basierten Smartphones: Noki. Natürlich benötigst du dann dein Smartphone, wenn du das auch vergessen hast, musst du wohl die hohen Schlüsseldienst Kosten in Kauf nehmen. Oder du hast einen deponierten Schlüssel beim Nachbarn.

Die Idee an sich ist nicht neu, bereits in den USA ist eine ähnliche App bereits verfügbar und auch sehr populär. Nur für den europäischen Raum, gab es etwas Vergleichbares bis jetzt noch nicht,

Noki ist ein kleines Gerät, welches an der Innenseite deines bestehenden Türschlosses montiert wird. Die Installation dauert keine 5 Minuten und ist kinderleicht. Es müssen lediglich 3 Schrauben festgezogen werden und schon kannst du über die Noki App dein Schloss steuern. Mittels Bluetooth erkennt das intelligente Schloss beispielsweise, wenn du nachhause kommst und öffnet automatisch die Tür. Wenn du deine Wohnung verlässt, schließt es automatisch hinter dir ab. Dein Smartphone brauchst du nur in der Hosentasche zu haben. So kommst du also auch in deine Wohnung, wenn du deinen Schlüssel verloren hast.

Von der Außenseite her, bleibt dein Schloss unverändert. So sieht auch keiner, dass du Noki nutzt. Du kannst auch weiterhin deinen „normalen“ Schlüssel benutzen.

Die Software, die hier verwendet wird, wird auch im Bankensektor eingesetzt und entspricht den höchsten Sicherheitsstandards.

Was kann Noki?

Mit Noki kannst du allerhand machen.  Es zeigt dir beispielsweise den aktuellen Schloss-Status an, das heißt, ob es geöffnet oder geschlossen ist.

Was nützt mir der Schlüssel-Status?

Eine weitere Möglichkeit ist, dass du Berechtigungen an Verwandte und Freunde vergeben kannst. Diese haben dann ebenfalls Zutritt zu deiner Wohnung, ohne jedoch einen eigenen Schlüssel haben zu müssen. Über den aktuellen Status behältst du somit immer den Überblick, wer gerade in deiner Wohnung ist beziehungsweise ob sie geschlossen ist.

Du kannst natürlich jederzeit die Berechtigungen wieder stoppen. Das spart eine Menge Zeit, Geld und Aufwand. Denn du brauchst keinen einzigen Schlüssel nachmachen lassen.

Wenn du wieder ausziehst, kannst du Noki ganz einfach vom Schloss wieder entfernen, ohne Spuren zu hinterlassen und wieder in deiner neuen Wohnung installieren.

Cool, wo bekomme ich Noki?

Aktuell gibt es Noki noch nicht am europäischen Markt. Das Unternehmen bereitet sich momentan auf die Crowdfunding-Kampagne vor. Wahrscheinlich im Herbst 2015 sollen dann die ersten Geräte auf den Markt kommen. Gleichzeitig dazu selbstverständlich auch die passenden Apps in Google Play und im Ap pStore. Der Preis für das smarte Türschloss, das schon bald teure Schlüsseldienste ersetzen wird, steht ebenfalls noch nicht fest. Schätzungen gehen von 150,- bis 250,- Euro aus.

Eine andere App, die den Schlüsseldienst erübrigt, ist die von KeyMe. Dabei fotografierst du einfach mit deinem Smartphone deinen Schlüssel und kannst ihn in 30 Sekunden an einem Automaten ausdrucken lassen. Noch gibt es die zwar auch noch nicht in Deutschland, aber das ist nur eine Frage der Zeit…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.