Wie teuer ist eine Schlüsselversicherung?

Wie teuer eine Schlüsselversicherung ist, hängt davon ab, wie hoch die Deckungssumme ist. Das heißt, wie viel die Versicherung maximal bereit ist zu zahlen. Eine Schlüsselversicherung ist in der Regel in einer privaten Haftpflichtversicherung mit enthalten. Je nachdem, welchen Tarif man dort gewählt hat, schlägt das wiederum auf die Kosten der Schlüsselversicherung zurück.

Was kostet eine Schlüsselversicherung?

Wie bereits erwähnt, ist die Schlüsselversicherung Bestandteil der privaten Haftpflichtversicherung. Je nach Anbieter kostet der Zusatz für die Absicherung nicht mehr als ein paar Cent im Monat. Selbst eine private Haftpflichtversicherung gibt es bereits ab 2,90€ im Monat. Das ist also Geld, was wirklich gut investiert ist. Der Zusatz mit einer Schlüsselversicherung wird sich sehr in Grenzen halten. In der Regel ist der Verlust des Schlüssels mit abgesichert.

Wovon sind die Kosten einer Schlüsselversicherung abhängig?

Wie teuer eine Schlüsselversicherung werden kann, hängt davon ab, wie hoch die Versicherungssumme gewählt wird. Die Höhe der Deckungssumme wiederum hängt davon ab, welche Schlüssel versichert werden sollen. Wer lediglich den privaten Schlüssel zu einem 3-Familienhaus zu versichern hat, kann die Deckungssumme geringer gewählt werden, als wenn Berufsschlüssel oder Generalschlüssel mit zu versichern sind. Abhängig sind die Kosten aber auch vom Wohnort. Werden prinzipiell viele Schlüssel in der Gegend verloren oder gestohlen, so sind die Kosten wahrscheinlich etwas höher. Allerdings sollte sich das im Beitrag fast nicht spürbar auswirken.

In der Praxis sieht das so aus, dass im günstigen Fall vielleicht 5,- Euro jährlich anfallen, das sind gerade mal 0,40 Euro im Monat. Also nicht der Rede Wert. Unter Umständen sogar noch weniger. Das macht natürlich auch deutlich, dass es keine temporäre Versicherung gibt – also nicht nur für den Zeitraum von 14 Tagen oder 3 Monaten. Das macht für eine Versicherungsgesellschaft keinen Sinn.

Da eine Schlüsselversicherung alles andere als teuer ist, sollte jeder sie über die private Haftpflichtversicherung besitzen. Natürlich muss abgewogen werden, in welchem Umfang. Sollte der Arbeitgeber über spezielle Chipkarten als Schlüssel verfügen, ist eine Schlüsselversicherung für den Beruf unter Umständen nicht notwendig. Warum? Weil die Chipkarte einfach im Computer gesperrt werden kann, sodass ein Finder diese nicht mehr missbrauchen kann. Das sollte jedoch individuell mit dem Arbeitgeber vorher abgeklärt werden.

Woher weiß ich, dass eine Schlüsselversicherung mit integriert ist?

Wenn du unseren praktischen Schlüsselversicherung Vergleich nutzt, dann werden dir an den ersten Stellen die TOP-Empfehlungen angezeigt. Diese sind vom Preis-Leistung-Verhältnis meistens am besten für dich persönlich geeignet. Wenn du auf „Leistungsumfang“ klickst, siehst du alle integrierten Versicherungsleistungen beziehungsweise auch die, die nicht mit integriert sind. Etwa an 5. Stelle (etwas weiter runter scrollen), siehst du den Punkt „Schlüsselverlust“. In der Regel sind dort alle Schlüssel mit integriert – bis auf private eigene, die generell nicht versicherbar sind.

Übrigens kannst du sofort online eine private Haftpflichtversicherung mit integrierter Schlüsselversicherung abschließen oder dir unverbindlich ein Angebot zukommen lassen und alles in Ruhe prüfen – ganz wie du möchtest.